Die Gemeinde Sommerach ist grundsätzlich an einer ortsübergreifenden Nachbarschaftshilfe interessiert. Hierbei soll der Seniorenclub Auslese sowie die Katholische Pfarrgemeinde eingebunden werden. Dies war der Tenor aus den Reihen der Räte, nachdem Bürgermeister Elmar Henke in der Sitzung über ein Schreiben von Wiltrud Klaphek aus Volkach informierte.

Klaphek bat die Stadt Volkach sowie die Gemeinden Sommerach und Nordheim um Unterstützung bei der Installation des Projektes „Main-Nachbar“. Begründet wird das Projekt mit der zunehmenden Zahl alleinstehender Menschen ohne verwandtschaftliche Nähe. Um der Vereinsamung und Hilflosigkeit dieser Menschen zu begegnen, wäre es vorstellbar, eine ortsübergreifende Nachbarschaftshilfe mit dem Namen „Main-Nachbar“ aufzubauen.

Als erster Schritt dazu sollte eine Anlaufstelle in den Orten Nordheim und Sommerach innerhalb der Verwaltungsgemeinschaft Volkach neu geschaffen werden. Die bereits existierende Nachbarschaftshilfe in Volkach „Zeit füreinander in Volkach“ würde als Pate mit Rat und Tat zur Seite stehen, informierte Henke.

Dessen Ausführungen zufolge unterstützt die Bayerische Staatsregierung neue Ideen und Projekte zur Stärkung der regionalen Identität. Das ins Auge gefasste Projekt erfüllt diese Anforderungen, berichtete der Bürgermeister. Eine Entscheidung über die Teilnahme und Unterstützung wird aber erst nach Vorlage der Kosten für die Gemeinde Sommerach getroffen werden.

Weitere Punkte im Gemeinderat:

• Befürwortet wurde der Antrag von Martina Strobel auf Erweiterung der Nutzung öffentlicher Fläche vor dem Anwesen in der Hauptstraße 2 und 4.

• Keine Einwände gab es auch gegen den Antrag von Norbert und Elisabeth Drescher, die an ihrem Wohnhaus einen Schriftzug anbringen möchten.

• Bürgermeister Henke informierte über einen Rundgang der Verantwortlichen der Flurbereinigungs-Teilnehmergemeinschaft Projekt 5 vom 15. April dieses Jahres. Hierbei wurden Maßnahmen besprochen, die in Form von weiteren Pflanzungen bzw. Austausch von kaputten Bäumen bereits umgesetzt wurden.

• Laut Mitteilung der Grundschule Sommerach wird sich im kommenden Schuljahr 2014/2015 die Zahl der Schüler leicht erhöhen. Die Schule wird ab diesem Zeitpunkt von 102 Jugendlichen besucht.

• Höher als erwartet gestalteten sich die Kosten für die Renovierung des Bildstockes in der Nordheimer Straße. Unter anderem musste der Fuß einer Figur ausgewechselt werden. Die zunächst veranschlagten 2980 Euro Kosten wurden nunmehr mit 4200 Euro abgerechnet. An den Mehrkosten wird sich laut Henke auch der Bezirk beteiligen.