Walter Moßner geht es wieder an. Auch Corona kann ihn nicht aufhalten. Im März startet die 16. Auflage seines Projektes „Erlebnis Weinberg“. Dieses Mal in Nordheim.

Im Jahr 2003 gewann Moßner einen Ideenwettbewerb des Fränkischen Weinbauverbandes. Gesucht war der originellste Slogan für den Franken-Silvaner. „Der mit der Sonne tanzt“ textete Moßner und war plötzlich Besitzer eines 1000 Quadratmeter großen Weinbergs für ein Jahr und der Ernte daraus, 1000 Flaschen Silvaner. Der Gewinn des Wettbewerbs war die Initialzündung für die Gründung des Projekts „Erlebnis Weinberg“ im Jahr 2006.

Wer schon immer wissen wollte, wie Wein entsteht, dem wird beim Weinseminar der besonderen Art wertvolles Wissen vermittelt. Projektinitiator Moßner sucht jedes Jahr einen fränkischen Winzer, der interessierten Weinliebhabern zeigt, was ein Winzer macht – und vor allem wie. Unter fachkundiger Anleitung begleiten die Teilnehmer ihren Wein ein Jahr lang aktiv, gehen bei den Arbeiten zur Hand und lernen viel über Landschaft, Böden, Klima, die Arbeit der Winzer und den Ausbau im Keller. Am Ende ist ihr Lohn eigener Wein mit eigenem Etikett.

Im nächsten Jahr ist das Demeter-Weingut Helmut Christ in Nordheim Partner von Walter Moßner. Im Weingut wird seit 1974 ökologisch und seit 2005 biodynamisch gearbeitet. Anbaugebiet ist das „Maindreieck“ mit überwiegend steinreichen Muschelkalkböden. Das Weingut hat Rebflächen in fünf Gemarkungen – Nordheim, Volkach, Stammheim, Wipfeld, Dettelbach – und damit verschiedene Lagen und Bodenqualitäten. Eine „Weinqualität auf konstant gutem Niveau“, bescheinigt Gault Millau dem Biopionier Helmut Christ.

Mit Unterstützung seines Sohnes Michael feiert das Weingut beträchtliche Erfolge, beim Mundus Vini Biofach zweifach Großes Gold und diverse Gold- und Silbermedaillen bei internationalen Wettbewerben. „Qualität entsteht im Weinberg“, lautet das Motto des Weinguts. Und genau das können Interessierte bald von ganz nah erleben.

„Die Teilnehmer des Projektes sehen sich schlicht als Weinliebhaber, die wissen wollen, wie Wein geht“, erklärt Moßner und betont: Bei den Teilnehmern handelt es sich nicht um eine elitäre Gruppierung, sondern um einen gewöhnlichen Mix aus Menschen verschiedenen Alters Berufen, Frauen und Männern. Sie alle verbindet das Interesse am Thema Wein.

Wer im nächsten Jahr mitwinzern will, der kann sich unter www. erlebnis-weinberg.de informieren oder per Mail an info@erlebnis-weinberg.de wenden oder Unterlagen anfordern bei Walter Moßner unter 0172/1380065.