Bedingt durch die geografischen Gegebenheiten muss die Verkehrsführung im Markt Obernbreit in einer extremen Tallage bewältigt werden. Einfache Verkehrslösungen wie Umgehungsstraßen in benachbarten Mainorten fallen weg. Sicher ist ein Antrag auf 30-km/h-Geschwindigkeitsbeschränkung ein gangbarer Weg.

Beispielsweise finden sich in manchen Bodenseestädten solche Beschränkungen, um die stark frequentierten Ortsdurchfahrten zu entlasten. Auch hier ist landschaftsbedingt diese Lösung gewählt worden, es wird auch viel geblitzt. Es wäre wünschenswert, wenn das Landratsamt nicht nur nachprüft und eine Verkehrsschau vornimmt, sondern auch manche Vorschläge zur Verkehrsberuhigung mitbringt.

Es gibt hier viele Ansätze auf der langen Ortsdurchfahrt mit Brücken und Kurven. Obernbreit hat längst mehrere Konzepte parat. Im Sinne von Transparenz und Bürgernähe wäre eine Einladung an interessierte Einwohner zu dieser Verkehrsschau erfreulich.

Albrecht Moreth, 97342 Obernbreit