„Die Landschaft wird sich verändern.“ – Die Oberbayern in den windradfreien Urlaubslandkreisen des Alpenvorlandes können sich über die Bereitwilligkeit, in Unterfranken massenhaft Industrie-Windtürme zu genehmigen, jedenfalls freuen. Gerne lasse ich mir ideologiefrei erklären, was Fukushima und der Atomausstieg mit der Vernachlässigung oder gar der Freigabe von schwer erkämpften Belangen des Naturschutzes in unserem dicht besiedelten und so intensiv genutzten Land zu tun haben soll. Nah bei Effeldorf und Euerfeld gibt es ein, auf europäischer Ebene

besonders geschütztes Gebiet, auf das nicht nur die hiesigen Vogelschützer stolz sind und auch die zuständigen Naturschutzbehörden ein besonderes Auge haben. Hierher kehren nämlich mittlerweile fünf Wiesenweihenpärchen aus dem Winterquartier in Afrika zurück, weil sie ideale Verhältnisse vorfinden, um ihren Nachwuchs aufzuziehen und im großen Umkreis elegant nach Mäusen zu jagen.

Diese Vögel, der Uhu oder auch Fledermäuse sind durch Windkraftanlagen besonders gefährdet. Die Rotorspitzen erreichen Geschwindigkeiten über 200 Stundenkilometer – Keiner kann so schnell ausweichen. Obwohl zu nah, versuchen seit 2006 auswärtige Windkraftfirmen hartnäckig, gerade hier mehrere 195-Meter-Windkraftanlagen mit Gittermasten zu bauen.

Die Anträge stecken jedoch beim Landratsamt fest, weil es den Firmen nicht gelingt, die nötigen „Unterlagen zur speziellen artenschutzrechtlichen Prüfung“ beizubringen. Darin muss bewiesen werden, dass es keine negativen Auswirkungen auf den Lebensraum von besonders geschützten Tieren und Pflanzen gibt. Diese Gutachten konnte das Planungsbüro nicht erbringen, weshalb nunmehr ein anderes Planungsbüro damit beauftragt wurde, sein Glück zu versuchen. Man spielt auf Zeit. Zu viel Geld ist wohl schon geflossen, in Vorverträge und Anderes.

Offensichtlich sollen die Anlagen mit der Brechstange durchgedrückt werden. Doch gibt es auch Lichtblicke: Der Gemeinderat der Nachbargemeinde Rottendorf hat die Naturschutz- und Abstandsproblematik erkannt und spricht sich vehement gegen diese Windradplanung aus.

Norbert Schneider,
97337 Effeldorf