Wie kann es sein, dass der Bürgermeister von Prichsenstadt, René Schlehr, eine Email des Gutachters Karl Jansen in Sachen Kanal an seine Stadträte zur Ansicht

weitergibt, aber vorher wohl ihm unpassende Textpassagen herauslöscht?

Öffentlich geworden ist dies im öffentlichen Teil der Stadtratssitzung am 26. Februar in Punkt 1 der Protokollnachlese. In diesem Protokoll war die Rede von einer

'geschwärzten' Stelle in dieser Email. Da aber in der letzten Stadtratssitzung, deren Protokoll verabschiedet werden sollte, von dieser 'Ungereimtheit' nicht die Rede war, hat man kurzerhand die ganze

Sache aus dem Protokoll gestrichen.

So hat es René Schlehr gekonnt verstanden, dass – vom Prichsenstädter Stadtrat abgesegnet – keine einzige Zeile über diese Täuschung im Protokoll steht.

Ich sehe es als meine Bürgerpflicht an, die Prichsenstädter Bürger darüber zu informieren. Einmal ist keinmal?

Angelika Müller 97357 Prichsenstadt