Vor wenigen Tagen veröffentlichte diese Redaktion ein Porträt über den Schauspieler Wolfram Rupperti. Im Gespräch mit unserer Redakteurin teilte er mit, dass er 1968 im Alten Krankenhaus in Kitzingen geboren wurde. Ein aufmerksamer Leser meldete sich nach Erscheinen des Artikels und wies darauf hin, dass es im Alten Krankenhaus Kitzingen nie eine Entbindungsstation gegeben habe. Unsere Redaktion ging dieser Information nach.

Auf Nachfrage im Krankenhaus bestätigte eine Mitarbeiterin des Sekretariats die Aussage unseres Lesers. Deswegen hat unsere Redakteurin nochmals bei Rupperti nachgefragt, wo genau in Kitzingen er geboren ist. "Der behandelnde Frauenarzt meiner Mutter hatte zu dieser Zeit Belegbetten zum Entbinden für seine Patientinnen im Alten Krankenhaus", erklärte er.  

Diesen Sachverhalt würden wir gerne klären. Deswegen jetzt unsere Frage: Kennen Sie zufällig Personen, die auch im Alten Krankenhaus geboren wurden? Oder haben Sie Informationen zu Frauenärzten aus der Zeit, die dort ebenfalls Belegbetten hatten?

Melden Sie sich entweder per E-Mail an redaktion.kitzingen@mainpost.de oder unter Tel.: (09321) 132436