Knapp 100 Bürger nahmen die Einladung des CSU-Abgeordneten Otto Hünnerkopf an, den Landtag in München zu erkunden, meldet die Partei der Presse. Neben einem Videofilm, der die Arbeit der Abgeordneten im Landtag darstellt, imponierten vor allem die Kulisse und die Räume des Maximilianeums, so die Meldung der Partei an die Presse. Schließlich bestand Gelegenheit zur Diskussion mit dem Abgeordneten im Plenarsaal. Landkreisanliegen und vor allem das Thema „Asyl“ nahmen breiten Raum beim Gedankenaustausch ein; Hünnerkopf notierte Sorgen und Anregungen seines Heimatstimmkreises. Als sich die München-Fahrer aus dem Kitzinger Land mit Hünnerkopf zum gemeinsamen Foto „auf der roten Treppe“ versammelten, erklangen eindrucksvolle Jagdsignale von Jagdhornbläsern aus seinem Stimmkreis, wird außerdem mitgeteilt.