Am Donnerstagmittag ist ein Brand in einer alten Sattlerei ausgebrochen und hat den Dachstuhl des Anwesens komplett zerstört. Das Gebäude, in der früher eine Lederfabrik war, wurde aktuell als Lagerhalle für unterschiedliche Geräte genutzt. Wo und warum dort das Feuer entfacht ist, ist noch völlig unklar.

Auch zur Schadenshöhe kann noch keine Aussage getroffen werden. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

Gegen 12.45 Uhr hatten Zeugen die Rauchentwicklung aus der Lagerhalle entdeckt und einen Notruf abgesetzt. Beim Eintreffen der Polizei und der Feuerwehren aus Repperndorf, Sickershausen, Hohheim, Hohenfels, Iphofen und Mainstockheim, stand das Gebäude bereits vollständig in Flammen.

Die Feuerwehr war in der Nacht zum Freitag noch mit der Bekämpfung von Glutnestern beschäftigt. Die Mainbernheimer Straße und die Obere Neue Gasse waren aufgrund der Arbeiten gesperrt. Das Gebäude ist einsturzgefährdet und kann nicht betreten werden. Der Dachstuhl der ehemaligen Lederfabrik, die von mehreren Mietern als Lagerhalle genutzt wird, ist komplett abgebrannt. Nach ersten vorsichtigen Schätzungen der Polizei beläuft sich die Schadenshöhe auf ca. 150.000 Euro. Zur Brandursache gibt es weiterhin keinerlei Erkenntnisse.

Weiter ist unklar, was die Ursache des Feuers war und wo die Flammen ihren Ursprung gefunden haben. Die Kriminalpolizei Würzburg hat die Ermittlungen aufgenommen.