Kurz vor Allerheiligen: Auf den Friedhöfen in Stadt und Landkreis Kitzingen ist derzeit viel los. Nicht nur im neuen Friedhof in Kitzingen werden die Gräber für Allerheiligen geschmückt. Am 1. November besuchen traditionell vor allem katholische Christen die Gräber und gedenken ihrer Toten. Bis dahin müssen die Gräber fertig sein, was auch für Kasper Lichwa viel Arbeit bedeutet. Der Mitarbeiter einer Kitzinger Friedhofsgärtnerei ist mit seinen Kollegen seit Anfang September auf den Friedhöfen unterwegs, entfernt die Sommerbeflanzung der Gräber und macht sie fit für Allerheiligen und den Winter. FOTO: Siegfried Sebelka