„Antiquitäten, Kunst und Restauration“ nennt sich eine Raritätenmesse in Schloss Crailsheim, die am 24. und 25. März Sammler, Kenner und Liebhaber nach Rödelsee locken soll. Organisator ist Walter Fuhrmann, der den Winzerort schon als Veranstalter von vielen Märkten im Ort zu weit überregionaler Beachtung verholfen hat.

Was bietet die Messe? Laut Vorankündigung wird ein „breites Spektrum an qualitativ hochwertigen Exponaten, Antikes und Altes, Sammlerstücke, Kunst und Antiquitäten auch einfacherer Art“ den Besuchern gezeigt und angeboten. Zu sehen seien Objekte aus Metall, Glas, Porzellan, dazu Schmuck, Uhren, Möbel, Bücher, Puppen, Spielzeug, Gemälde und Skulpturen.

Neben dieser Mischung aus „Liebhaberstücken, Kunst und Kuriositäten“ soll der Akzent der Veranstaltung auf dem Bereich der Restauration liegen, schreibt Fuhrmann. Ein besonderer Service für die Besucher ist ebenfalls Bestandteil der Messe: Sie können eine „kostenlose, marktgerechte Einschätzung“ ihrer Exponate bekommen und dazu die fachkundige Hilfe der Experten bei der Beurteilung ihrer Objekte.

Standorte der Messe in Schloss Crailsheim sind der Keller und das Hochparterre. Wer sich die Messe im Terminkalender eintragen will: Samstag (24. März), von 14 bis 18 Uhr; Sonntag (25. März) von 12 bis 18 Uhr. Eintrittspreis: vier Euro für Erwachsene (Kinder bis 14 Jahre frei).

Infos zur Messe: Walter Fuhrmann, Tel. 01 70/2 28 07 29.