Bei einer öffentlichen Führung im Freilandmuseum Kirchenburg Mönchsondheim am Sonntag, 9. August, erleben Besucher laut einer Pressemitteilung von 14 bis 15 Uhr fränkische "Wirtshausg'schichtli".

Was wäre ein Dorf ohne sein Wirtshaus? Dem Ort, an dem "die Leut zammkumma, wo g'redt, g'feiert, gut g'essn und getrunken wird". Die Dorfwirtschaft war und ist laut Pressemitteilung seit Generationen Mittelpunkt jeder Dorfgemeinschaft.

Im Wirtshaus traf man sich zum Austausch, zur Familienfeier, zu traditionellen Dorffesten oder nach dem sonntäglichen Kirchgang, heißt es in der Mitteilung. Vom Stammtisch aus wurde seit eh und je große Politik gemacht. Das Wirtshaus hatte also schon viele Funktionen.

Nicht zuletzt war es neben einem Ort der Begegnung auch immer ein Garant für das leibliche Wohl. Kein Wunder also, dass das Wirtshaus auch Ursprungsort vieler Anekdoten und Geschichten ist. Bei dieser Themenführung liegt der Schwerpunkt auf dem historischen Gasthaus "Schwarzer Adler", der fränkischen Wirtshauskultur und fränkischen Mundart.

Die Führung ist im Eintrittspreis für das Museum enthalten, Treffpunkt ist um 14 Uhr an der Museumskasse. Weitere Informationen unter www.kirchenburgmuseum.de