Die Jury war nicht zu beneiden: 108 059 Bilder von 5691 Fotografen aus 125 Ländern mussten durchgeackert werden. Am Ende blieben 177 Fotos übrig, die als preiswürdig erachtet wurden und auf Welttournee gehen durften: Nach New York, Berlin, Tokio, Paris, Madrid – und zum sechsten Mal in Folge auch in die Kitzinger Rathaushalle.

Der kleinste Ausstellungsort weltweit und neben Regensburg der einzige in Bayern erwartet wieder um die 15 000 Besucher. Die Stadt lässt sich das Bilder-Spektakel 18 500 Euro kosten. Los geht's am Sonntagabend mit der offiziellen Eröffnung.

Ab Montag, 5. März, können die besten Bilder aus dem Jahr 2010 dann gut drei Wochen bewundert werden. Wie in den Vorjahren gibt es eine Aufteilung – das Grauen wartet dabei wieder im Keller: Die heftigsten Bilder aus den Krisengebieten dieser Welt sind sicher nicht jedermanns Sache und befinden sich deshalb im Untergeschoss.

Kitzingen hat als Ausstellungsort bei den Verantwortlichen von World-Press-Photo in Amsterdam längst einen guten Ruf. Die Stiftung ist eine unabhängige, gemeinnützige Organisation, die 1955 in den Niederlanden gegründet wurde.

Die Schirmherrschaft in diesem Jahr hat Landrätin Tamara Bischof übernommen. Bei der Ausstellungseröffnung am Sonntagabend wird neben Organisator Volkmar Röhrig aus Mainstockheim mit Uwe Weber auch einer der Preisträger anwesend sein. Er wurde für seine Aufnahme während der Tragödie an der Loveparade 2010 ausgezeichnet.

Zwei Workshops

Der Fotograf aus dem Ruhrpott besucht zudem am Montag, 5. März, das Armin-Knab-Gymnasium für einen Schülerworkshop. Am Abend wird zudem ein Workshop im historischen Sitzungssaal angeboten.

Wie in den Vorjahren gibt es rund um die Ausstellung auch wieder einen Fotowettbewerb, der diesmal unter der Überschrift „Miteinander – Füreinander“ steht. Zu gewinnen gibt es eine Reise nach Amsterdam, wo man als VIP-Gast an der Präsentation der neuen Bilder aus dem Jahr 2011 teilnehmen kann. Zudem besteht die Möglichkeit für Schulklassen, sich durch die Ausstellung führen zu lassen. Anmeldungen sind ab sofort bei Herbert Müller möglich unter Tel. (0 93 21) 20 10 05.

World-Press-Ausstellung: 5. bis 27. März, täglich von 10 bis 19 Uhr in der Rathaushalle Kitzingen, Kaiserstraße. Der Eintritt ist frei.