Eine öffentliche Führung zum Thema "Kräuter, Aderlass und Schröpfen – Des Baders Handwerkszeug" findet am Sonntag, 13. September, von 14 bis 15 Uhr im Kirchenburgmuseum und Kräuter- und Schulgarten in Mönchsondheim statt. Besucher erfahren beim Rundgang durch ausgewählte Museumsgebäude und die Museumsgärten, wie die medizinische Versorgung im 18. Jahrhundert war. Die Museumsführerin erläutert dabei laut Ankündigung zum Beispiel die Arbeit eines Wundchirurgen, den Nutzen von Badhäusern und die Verwendung von Heilkräutern. Da so manche "Arzeney" für medizinische Behandlungen der Kräutergarten lieferte, wird die Verwendung von unterschiedlichen Heilkräutern erklärt und was es mit der Vier-Säfte-Lehre auf sich hat. Die Teilnehmerzahl ist begenzt, eine Anmeldung unter Tel.: (09326) 1224 wird erbeten. Die Führung ist im Eintrittspreis für das Museum enthalten; Treffpunkt ist um 14 Uhr an der Museumskasse.