Jedes Jahr ziehen die Schwarzacher Pfadfinderinnen und Pfadfinder als Heilige Drei Könige durch die Ortsteile, segnen die Häuser und sammeln Spenden für bedürftige Kinder in verschiedenen Regionen der Erde, heißt es in einer Pressemitteilung. Heuer musste sich die Aktion auf einen Gottesdienst in der Pfarrkirche Hl. Kreuz reduzieren. Im Vorfeld zum Dreikönigstag wurden Spendenaufrufe und Segensaufkleber an alle Haushalte verteilt. 5514,39 Euro kamen dabei zusammen. Dieser Betrag entspricht gut 70 Prozent der Spenden des Vorjahres, obwohl keine Sammlung an den Haustüren möglich war. Mit dem gesammelten Geld werden Kinder in der Ukraine unterstützt, die ohne ihre Eltern aufwachsen, weil diese im Ausland, beispielsweise in Deutschland, arbeiten.