Zwei Mitgliedern des Marktgemeinderates Wiesentheid wurde die kommunale Verdienstmedaille für ihr "langjähriges verdienstvolles Wirken in der kommunalen Selbstverwaltung" verliehen. Die ehemalige Gemeinderätin Maria Stadtelmeyer-Limbacher bekam die vom Bayerischen Innenminister Herrmann unterzeichnete Urkunde im Auftrag von Landrätin Tamara Bischof durch Bürgermeister Klaus Köhler überreicht, so die Pressemitteilung der Gemeinde.

Während ihrer Zeit im Gemeinderat war Maria Stadtelmeyer-Limbacher unter anderem im Natur- und Umweltausschuss oder der Schulverbandsversammlung tätig. Darüber hinaus engagiert sie sich vor allem mit Leidenschaft in der Dorfgemeinschaft Untersambach. Ebenfalls umfasst ihr Engagement weitere soziale Vereine wie den Frauenbund, die DJK oder den St.-Mauritius-Verein.

Vor kurzem wurde auch Wiesentheids Zweiter Bürgermeister Harald Rößner mit dieser Auszeichnung bedacht. Er ist langjähriges Mitglied des TSV/DJK Wiesentheid und engagierte sich hier bereits in mehreren Vorstandstätigkeiten. Ebenfalls ist er Mitglied bei der Freiwilligen Feuerwehr, der Dorfgemeinschaft Untersambach und in der Kirchenverwaltung Untersambach. Als Gemeinderatsmitglied war er bereits in verschiedenen Ausschüssen für den Markt Wiesentheid tätig.