Ganz im Zeichen von König Fußball stand die Weinfesteröffnung am Freitagabend in Rödelsee im Gewölbekeller des Schlosses Crailsheim. Der Empfang der Ehrengäste mit den üblichen Reden war auf 19 Uhr terminiert. Doch erst nach dem Abpfiff des für Deutschland erfolgreichen Viertelfinalspiels bei der Weltmeisterschaft gegen Frankreich kamen die Verantwortlichen zu ihren Grußworten. Der voll besetzte historische Schlosskeller war zuvor eine Fußball-Fanmeile, denn die Organisatoren hatten für eine gute Übertragung des Spiels in den Keller gesorgt. Dass das Fußballspiel äußerste Anspannung bei den Gästen bewirkt hatte, sah man noch an den ernsten Mienen beim Aufstellen zum kleinen Festzug mit der Winzerkapelle durch den Schlossgarten zur Showbühne. Dort hatten sich inzwischen die Reuscher Musikanten eingerichtet, welche dann nach der Weinfesteröffnung mit ihrem Musikstück Fränkische Luft gleich einen fulminanten Start hinlegten. An diesem Montagabend wollen die Großlangheimer Musikanten zum Ausklang des Weinfestes an gleicher Stelle nochmals für tolle Stimmung sorgen. Bürgermeister Burkhard Klein sagte beim Empfang: „Jetzt wird nicht mehr Fußball, sondern Gastfreundschaft gespielt.“ Weiter lobte er die ehrenamtlichen Helfer. Weinprinzessin Annalena König eröffnete nach ihrer Lobeshymne auf den Rödelseer Wein traditionsgemäß das Fest. Selbstsicher und gelassen zeigte sich der Geschäftsführer der Weinfestgesellschaft, Gerhard Eyselein, bei der Eröffnung. Wie üblich, standen wieder die Weinprinzessinnen vom Kitzinger Hofstaat Spalier, genauso wie die Etwashäuser Gärtnerkönigin.