Der CSU-Ortsverband Kleinlangheim zählt zwar nur 19 Mitglieder, dennoch konnten bei den letzten Kommunalwahlen im Jahr 2014 fünf CSU-Vertreter in den Gemeinderat von Kleinlangheim einziehen. Als Vertreter der Fraktion berichtete in der Hauptversammlung Dieter Brunner über die derzeitigen Themen und anstehenden Vorhaben der Gemeinde. Die Zusammenarbeit im Rat sei relativ harmonisch. Leider noch schleppend laufe die Dorferneuerung, im Altort bestünde wenig Nachfrage zur Sanierung von Wohngebäuden. Hauptthema derzeit sei der Kanalbau, der nach einem Sanierungsstau in den vergangenen Jahrzehnten nun endlich angegangen werden muss. Erfreulich sei der Beschluss, so Brunner, zur Bereitstellung eines neuen Feuerwehrfahrzeugs, dessen Auslieferung für das Jahr 2017 vorgesehen ist.

Überschuss erwirtschaftet

Ortsvorsitzende Sigrid Gierth war in ihrem Jahresrückblick besonders stolz auf das 25-jährige Bestehen des CSU-Ortsverbandes, das im Mai vergangenen Jahres begangen wurde. Durch die Teilnahme an der Dämmerstunde, einer Aktion im Ort während der Weihnachtszeit, erwirtschaftete der Stand der Ortsgruppe einen Überschuss, sodass eine Spende von 150 Euro an die Station Regenbogen in Würzburg weitergeleitet wurde.

Bei der Ferienpassaktion begleitete Gierth die Fahrt der Kinder und Jugendlichen zu Disco und Kino in den Mainfrankenpark, was sie auch für dieses Jahr geplant hat. Stattfinden wird auch das alljährliche Hasenpfefferessen, bei dem am Donnerstag, 17. November, Rechtsanwalt Steffen Vogel von der CSA als Gastredner sprechen wird.

Einladung in den Landtag

Eine Einladung für einen Besuch im Landtag mit Stadtbesichtigung in München und Einkehr im Hofbräuhaus hat der Ortsverband für den 31. Mai. Interessenten, auch Nichtmitglieder, können sich für die Busfahrt bei Sigrid Gierth oder Dieter Brunner anmelden.

Als eines der langjährigsten Mitglieder im Ortsverband ehrte Sigrid Gierth Hans-Jürgen Neubert. Für 25 Jahre treue Mitgliedschaft und seine besonderen Verdienste steckte sie ihm die silberne Ehrennadel ans Revers.

Als Delegierte in die Kreisvertreterversammlung zur Bundestagswahl wurden Gerhard Brunner und Sigrid Gierth ernannt, als ihre Vertreter agieren Dieter Brunner und Volker Gierth.