Den Eichen an manchen Stellen im Willanzheimer Wald geht es nicht gut. Die extreme Trockenheit der letzten Jahre setzt diesen großen, knorrigen Bäumen gewaltig zu.  Auf Anregung eines Schülervaters wollten die Mädchen und Buben der Willanzheimer Grundschule daher der Naturverjüngung unter die Arme greifen. Bei traumhaftem Herbstwetter machten sich die Schüler zusammen mit ihren Lehrkräften auf den Weg, um Eicheln im Waldstück “Greuthholz“ zu sammeln. Mit Eimern und Beuteln ausgestattet streiften die Kinder mit Feuereifer durch den Wald. Bei dieser tollen Aktion kamen über 50 Kilogramm Samen zusammen. Diese wurden der Gemeinde übergeben und werden nun gezielt an anderer Stelle im Willanzheimer Wald eingebracht. Neben dem kurzweiligen Erlebnis in der Natur und an der frischen Luft durften sich die Grundschüler auch über einen kleinen Imbiss freuen, der von der Bürgermeisterin spendiert wurde.

Von: Susann Hillgärtner, Schulleiterin Grundschule Willanzheim