Alkoholisiert (I): Autofahrer gerät beim Abbiegen in den Gegenverkehr

Als ein 62-jähriger Autofahrer am Freitag gegen 16.20 Uhr in Schwarzach von der Schweinfurter Straße in die Würzburger Straße abbiegen wollte, geriet er mit seinem Wagen zu weit nach links. Er streifte dabei ein in der Gegenrichtung fahrendes Auto einer 55-Jährigen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Bei der Unfallaufnahme stellte die Polizei bei dem aus Nürnberg stammenden Mann Alkoholgeruch fest. Ein Alkoholtest bestätigte den Verdacht und ergab einen Wert von 1,44 Promille. Die Polizei kassierte den Führerschein des Unfallverursachers und leitete ein Verfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung ein. 

Alkoholisiert (II): E-Bike-Fahrer stürzt nach dem Weinfestbesuch

Abrupt endete am Freitag gegen 23 Uhr die Heimfahrt eines 39-jährigen E-Bike-Fahrers vom Weinfest in Sommerach. Unmittelbar nach dem Schwarzacher Tor blieb der Mann gegen 23 Uhr mit seinem Lenker am Heck eines geparkten Autos hängen. Er stürzte und zog sich eine blutende Wunde im Gesicht zu. Der Grund für den Fahrfehler war rasch gefunden: 1,84 Promille Alkohol im Blut, wie ein Schnelltest der Polizei ergab. Der Rettungsdienst brachte den Mann in eine örtliche Klinik, wo ihm zum sicheren Abgleich noch Blut entnommen wurde. Gegen den 39-Jährigen wurde laut Polizei ein Verfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet.

Alkoholisiert (III): Junger Autofahrer bleibt an Steinpoller hängen

Beim Einfahren in die Innenstadt von Marktbreit geriet ein 25-Jähriger am Samstag gegen 5 Uhr mit seinem Wagen zu weit nach rechts. Unmittelbar nach dem Torbogen prallte er mit der rechten Fahrzeugseite gegen einen Steinpoller, der leichten Sachschaden davontrug. Das Auto wurde dabei so stark beschädigt, dass es abgeschleppt werden musste. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten eine "deutliche Alkoholisierung" des jungen Mannes fest. Ein freiwilliger Alkoholtest erbrachte einen Wert von 1,88 Promille. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt, die Polizei ermittelt wegen Straßenverkehrsgefährdung.

Vor dem Schwimmbad: Auffälliges Mountainbike gestohlen

Ein Mann stellte am Mittwoch gegen 17.40 Uhr sein Mountainbike auf dem Fahrradstellplatz des Schwimmbads in Abtswind ab. Als er gegen 18.15 Uhr zurückkam, war das Fahrrad weg. Es handelt sich um ein auffälliges, kupferfarbenes Herren-Mountainbike der Marke Cube AMS 125. Die Polizei bittet Zeugen des Diebstahls um Hinweise.

Diebstahl in Verbrauchermarkt: Powerbank in der Jacke geschmuggelt

Ein 30-Jähriger wurde am Freitagnachmittag beim Ladendiebstahl in einem Verbrauchermarkt am Dreistock in Kitzingen erwischt. Der Mann hatte eine Powerbank zum Laden von Mobiltelefonen an sich genommen und passierte ohne zu bezahlen den Kassenbereich. Dabei löste der Alarm der Diebstahlsicherung aus. In der Jackentasche des Mannes fand die Kassiererin das handliche Gerät. Da der Mann in Deutschland keinen Wohnsitz nachweisen konnte, musste er auf Weisung der Staatsanwaltschaft eine Sicherheitsleistung hinterlegen. Außerdem erwartet ihn ein Strafverfahren wegen Diebstahls.

Nächtliche Sachbeschädigung: Zeuge gibt entscheidenden Tipp

Ein Zeuge beobachtete am Sonntag kurz nach Mitternacht, wie sich ein Mann an einem in der Schlossstraße in Mainstockheim geparkten Fahrzeug zu schaffen machte. Der Störer brach die Scheibenwischer vorne und hinten ab, beschädigte einen Außenspiegel und zerkratzte die Motorhaube. Noch bevor die hinzugerufene Polizeistreife eintraf, flüchtete der Täter vom Tatort. Dem Zeugen war der Mann aber bekannt. Es handelt sich um einen 39-Jährigen, der von der Polizei rasch ermittelt wurde. Er hatte die Tat in alkoholisiertem Zustand begangen und muss nun mit einem Strafverfahren wegen Sachbeschädigung rechnen. Den Schaden schätzt die Polizei auf etwa 5000 Euro.

Gartenmauer angefahren und erheblich beschädigt: Fahrer flüchtet

Vermutlich beim Wenden beschädigte ein bislang Unbekannter mit seinem Fahrzeug die Gartenmauer eines Grundstücks im Weidenweg in Münsterschwarzach. Der Vorfall ereignete sich in der Zeit von Freitag bis Samstag. Der Autofahrer richtete an der Mauer erheblichen Schaden an, den die Polizei auf etwa 3000 Euro beziffert. Nach dem Aufprall flüchtete er.

Hinweise zu den ungeklärten Fällen erbittet die Kitzinger Polizei unter Tel.: (09321) 1410.