Nach Angaben des Bischöflichen Ordinariats in Würzburg hat Bischof Franz Jung Dekan Peter Göttke nach Anhörung des Domkapitels zum künftigen Domvikar ernannt. Göttke leitet aktuell als Pfarrer in Wiesentheid den künftigen Pastoralen Raum St. Benedikt (Schwarzach am Main) und ist seit 2015 Dekan im Dekanat Kitzingen. Wie berichtet, wird der 56-Jährige ab 1. Januar 2021 in Würzburg die neu gebildete Abteilung "Personalgewinnung und Ausbildung" in der Hauptabteilung Personal des Bischöflichen Ordinariats leiten.

Bischof Werner Scheele hat Göttke 1992 in Würzburg zum Priester geweiht. 2008 wurde er Pfarrer in Wiesentheid. Seitdem ist die Zahl seiner Aufgaben enorm gewachsen. Zudem hat er mit den Haupt- und Ehrenamtlichen der sechs Pfarreiengemeinschaften des Ostteils des Dekanats Kitzingen den künftigen Pastoralen Raum Schwarzach am Main entwickelt, teilt das Ordinariat weiter mit.

Die sechs Domvikare in Würzburg sind laut dem Bischöflichen Ordinariat dem Domkapitel zugeordnet und für Gottesdienste im Dom und für den Dienst im Ordinariat bestimmt. Wann Göttke und der ebenfalls von Bischof Jung neu ernannte Domvikar Pfarrer Gerhard Weber (Würzburg) in ihre Ämter eingeführt werden, ist noch offen.