Ein nicht nur wegen der hohen Temperaturen "heißes Wochenende" hat die Feuerwehr Kitzingen mit gleich drei Einsätzen hinter sich. Den Anfang machte laut Pressemitteilung am frühen Freitagabend eine weithin sichtbare Rauchentwicklung in einem Kitzinger Gewerbegebiet. Bei Eintreffen der Kitzinger Wehr konnte allerdings schnell Entwarnung gegeben werden. Ein brennender Abfallcontainer verursachte die starke Rauchentwicklung. Bei Sonnenschein und schweißtreibenden Temperaturen musste dieser unter Atemschutz komplett per Hand ausgeräumt werden, um das Feuer vollständig zu löschen.

Weiter ging es am Samstag Mittag. Ein Grasstreifen am Kitzinger Flugplatz hatte sich aus unbekannter Ursache entzündet und wurde von der Feuerwehr gelöscht. Ein brennender Strohanhänger sorgte am Abend für den nächsten Einsatz. Gemeinsam mit den ebenfalls alarmierten Feuerwehren Repperndorf und Kaltensondheim wurde der im Vollbrand stehende Anhänger unter Atemschutz Stück für Stück entladen und das Stroh abgelöscht.