Wegen eines Corona-Falls einer Mitarbeiterin wurde die Kindertagesstätte St. Barbara in Iphofen ab Mittwoch, 16. September, geschlossen. Die Kinder des Kindergartens und der Krippe sowie die Mitarbeiter wurden bereits abgestrichen, teilt das Landratsamt mit. Die Kindertagesstätte St. Veit sowie die Waldgruppe sind nicht betroffen.

Die Iphöfer Grund- und Mittelschule schreibt auf ihrer Homepage, dass Geschwisterkinder und Eltern, sogenannte Kontaktpersonen 2 (KP2), erst bei positiven Ergebnissen getestet werden. So dürfen Geschwisterkinder weiterhin in die Schule kommen. Die Schule weist darauf hin, dass die betroffenen Eltern ihre Kinder mit einer normalen Entschuldigen zu Hause lassen können.