Für Kinder in Mainstockheim gibt es einen neuen zentralen Anlaufpunkt, den Kinderspielplatz am Radweg. Bürgermeister Karl-Dieter Fuchs, die Bauhofmitarbeiter, Gemeinderäte sowie Carola Maier vom Team der Mittagsbetreuung nahmen die neue Anlage gemeinsam mit elf Kindern in Betrieb. Bürgermeister Fuchs stellte fest, dass die Kinder den Platz schon einmal testen konnten und der Test ohne Klage bestanden wurde.

Alle Spielgeräte wurden von Westfalia aus Recycling-Kunststoff hergestellt und sind wesentlich länger haltbar als aus Holz. Sandkasten, Schaukel und Nestschaukel, Zweistufenreck, Federfiguren, Balanceparcour und ein Klettergerüst mit Rutschen waren deshalb nicht gerade billig. 65 000 Euro investierte die Gemeinde für die Kinder, rund die Hälfte davon für den weiteren Spielplatz im Mühlweg, der allerdings noch nicht ganz fertig ist.

Den Abbau der alten Geräte und die Neuinstallation übernahm der Bauhof, der auch Kritik einstecken musste, wenn er vorübergehend anderweitig im Einsatz war. An der Feier nahm auch Wilhelm Straßberger teil, der für den Baumschnitt sorgte und Bäume und Bepflanzungen spendiert. Die elf Kinder der Mittagsbetreuung aus der Klasse 1a freuten sich wie Bauhofmitarbeiter über eine Brotzeit, die Bürgermeister Fuchs mitgebracht hatte.