Ohne Fahrerlaubnis, aber unter reichlich Alkoholeinfluss verursachte am späten Mittwochnachmittag in der Obernbreiter Straße in Marktbreit ein 32-jähriger Motorradfahrer einen Verkehrsunfall.

Wie die Polizei mitteilt, stieß der Mann mit seinem Krad zunächst gegen einen Holzpfosten dann gegen eine Mülltonne, blieb an einem geparkten Auto hängen und kam, nachdem er abermals einen Holzpfosten und einen Baum rammte, zu Fall.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten deutlichen Alkoholgeruch fest. Ein Alkotest ergab einen Wert von 1,66 Promille. Ferner gab der Mann auch sofort zu, keinen Führerschein für das Motorrad zu besitzen. Er zog sich bei dem Sturz leichte Verletzungen zu, musste zur Behandlung in die Klinik Kitzinger Land gebracht werden und sich einer Blutentnahme unterziehen. Der entstandene Schaden beträgt 2600 Euro, heißt es am Endes des Polizeiberichts