Ihr 75-jähriges Bestehen feierte dieser Tage die Anwalts- und Steuerkanzlei Müller aus Wiesentheid. Das Jubiläum nahm Inhaber Hans Müller zum Anlass, eine Spende von 1000 Euro an den Trägerverein der Wiesentheider Kindergärten zu überreichen. Für die Gesamtleitung der Kindergärten nahmen Ulrike Schwanfelder und Rosi Beyer den Scheck in Empfang und bedankten sich im Namen des Trägervereins Elisabethenheim.

Kanzleiinhaber Hans Müller war das Jubiläum ein gelungener Anlass, "um Danke zu sagen. Deswegen haben wir uns zu der Spende für Wiesentheider Zwecke entschlossen". Er ging kurz auf die Geschichte seines Unternehmens ein, das 1946 von seinem Großvater in Gerolzhofen gegründet wurde. 1956 übernahm Stefanie Müller das Steuerbüro, 1957 erfolgte der Umzug nach Wiesentheid. Nach Stationen im Birkenweg und in der Nikolaus-Fey-Straße fand es seinen Sitz ab 1966 im Büro des einstigen Sägewerks Dern in der Bahnhofstraße.

1986 erfolgte der Umzug auf die andere Straßenseite, wo heute das Büro ist. 1986 stieg Hans Müller als Rechtsanwalt ins elterliche Unternehmen ein, die Anwalts- und Steuerkanzlei vergrößerte sich mit der Zeit. Müller gründete die Plattform "Insolvenzanwalt 24", zu der heute 60 Kanzleien in ganz Deutschland zählen.