Mit dem Judo-Falterturmturnier für Judoka der Altersklassen U12 und U15 und Teilnehmern aus ganz Bayern startet der Judoverein SC Bushido Kitzingen am kommenden Wochenende ins neue Jahr.

Das wurde bei der Jahreshauptversammlung deutlich, bei der Ehrungen und Neuwahlen im Mittelpunkt standen. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Benno Müller zog Jana Bernard als zweite Vorsitzende Bilanz des Jahr 2015.

Neben der Ausrichtung des Kitzinger Falterturmturnieres wurden Turniere im Jugendbereich innerhalb Unterfrankens besucht. Insgesamt wurden 23 Gürtelprüfungen durchgeführt.

Neuer Trainingsraum

Die Einweihung des neuen Dojos (Trainingsraums) im September im Innopark stellte eine neue Entwicklung dar. Nun brauchen keine Matten mehr extra für jedes Training aufgebaut werden und der Verein ist in der zeitlichen Gestaltung seiner Übungsstunden flexibel. Auch der gesellige Bereich kam mit Minigolfen, Adventskaffee und einer Nachtwächterwanderung in Würzburg nicht zu kurz. Kassiererin Andrea Spenkuch legte die Kassenlage dar. Die beiden Kassenprüfer Uwe Hagen und Andreas Bernard bescheinigten eine einwandfreie Kassenführung. Der Vorstand mit Benno Müller, Jana Bernard, Andrea Spenkuch und Schriftführerin Carola Köhne wurde einstimmig entlastet.

Für zehn Jahre Mitgliedschaft ehrte dann Benno Müller Andreas Bernard, Andrea Bernard, Xaver Bernard und Sarah Goller. 20 Jahre Mitglied im Verein sind Simon Fröhling und Florian Endres.

Bei den Neuwahlen wurden Benno Müller, Jana Bernard und Andrea Spenkuch in ihren Ämtern bestätigt. Für Carola Köhne wurde Michael Mog als Schriftführer gewählt. Kassenprüfer sind Andreas Bernard und Carola Köhne.

Judoka aus Bayern kommen

In seiner Vorschau hob Benno Müller zwei Ereignisse hervor. Am Samstag, 5. März, steht das eigene Kitzinger Falterturmturnier für Judoka der U12 und U15 an.

Hier werden Judoka aus ganz Bayern erwartet. Zuschauer sind ab 10 Uhr willkommen. Weiter richtet der Verein am 8. und 9. Oktober die Bayerischen Judo-Einzelmeisterschaften für MU15 und FU15 zum ersten Mal aus.