80 Jahre ist es her, dass Hildegard Dürr das Fest ihrer Konfirmation feierte. Jetzt traf sie sich als älteste Teilnehmerin mit rund 40 anderen Jubilaren in der Abtswinder St. Marienkirche, um sich an die Konfirmation zwischen 1934 und 1964 zu erinnern. Pfarrerin Beate Krämer ermutigte alle, sich in guten und schweren Zeiten an Gott zu wenden. Wer ihm das Herz öffne, auch in Trauer und Klage, erweise sich gerade darin als dankbarer Mensch. Im Gottesdienst unter Beteiligung des Kirchenchors, umrahmt vom Posaunenchor, segnete sie die Jubelkonfirmanden, ehe sie das Abendmahl feierten, teilt die evangelische Gemeinde mit. Ihre Gnadenkonfirmation hatten Hildegard Dürr, Gertrud Baronsee (1939), Elisabeth Arndt, Frieda Schröter, Martha Senft und Georg Tallner (alle 1943). Eiserne Konfirmation: Georg Büttner, Georg Eckoff, Martha Roth (alle 1948), Georg Geiger, Hans Hack, Heinrich Hofmann, Hans Luther und Irmgard Schwab (alle 1949). Diamantene Konfirmation: Heinrich Burlein, Marianne Grümpel, Siegfried Huscher, Helmut Koos, Anna Sauerbrey, Ingrid Schneider, Christa Schramm, Georg Schwanfelder, Dora Wägelein, Erna Wolf (alle 1953), Dieter Gasche, Heinrich Göllner, Ernst Heinrich Hack, Friedrich Heidel, Hannelore Heidel, Trudi Keil, Erika Link, Helga Metschnabel, Georg Adolf Werner und Maria Ziegler (alle 1954). Goldene Konfirmation: Alfred Dallner, Bernd Göllner, Klaus Lenz, Dieter Werner (alle 1963), Hans Krauss und Inge Krauß (beide 1964).