Einen Stabwechsel gab es im Gottesdienst der evangelischen Stadtkirche: Dekan Kern stellte das neue Leitungsteam des evangelischen Frauenbundes vor: seit Januar führt das Trio Astrid Glos, Hanne Freitag und Gabriele Kewersun den Frauenbund, der sich monatlich mit bis zu 80 Teilnehmern im Paul-Eber-Haus der Stadtkirche zu einem bunten Programm trifft.

Wie es in einer Pressemitteilung heißt, zeigte sich Dekan Kern erfreut, dass die Arbeit damit nahtlos weitergehen kann und drückte seine Hoffnung aus, dass die Zusammenkünfte, die in den vergangenen Jahren stetig mehr Besucher angelockt haben, auch in Zukunft guten Zuspruch finden.

Er dankte Ilse König und Helene Schamann, die 18 Jahre die Geschicke des Frauenbundes mit viel Einsatz und Kreativität geführt haben und das Amt nun in jüngere Hände legten. Ein weiteres Jubiläum wurde im Gottesdienst gewürdigt: Betti Penka ist seit 35 Jahren in der Seniorenarbeit der Stadtkirche aktiv. 30 Jahre leitete sie den „Seniorenkreis Penka“, jetzt „Seniorenkreis Paul-Eber-Haus“. Weiter hatte sie in den vergangenen Jahren die Geburtstags- und Krankenbesuche übernommen.

Dekan Kern dankte den Scheidenden für ihre langjährige Mitarbeit und betonte, dass sie damit einen wichtigen Dienst in der Stadtkirche geleistet und vielen Besuchern fröhliche und wertvolle Nachmittage beschert hätten.

Der nächste Frauenbundnachmittag findet am Mittwoch, 11. März, um 15 Uhr statt. Der Seniorenkreis trifft sich wieder am Freitag, 27. März, um 14.30 Uhr.