Am Freitagvormittag gegen 11 Uhr war ein 61-jähriger Autofahrer laut Polizei mit seinem Wohnmobil auf der Staatsstraße von Rödelsee nach Iphofen unterwegs und bog nach links auf die Bundesstraße 8 ab. Dabei übersah er einen von links kommenden Pkw VW Sharan, in dem eine vierköpfige Familie unterwegs war.

Der 55-jährige Pkw-Fahrer konnte nicht mehr ausweichen und prallte in die linke Seite des einbiegenden Wohnmobils. Durch die Wucht des Aufpralls kippte das Wohnmobil. Der Pkw-Fahrer sowie die 42-jährige Beifahrerin und die beiden 9 und 4 Jahre alten Kinder wurden leicht verletzt und wurden vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des Wohnmobils blieb unverletzt. Die beiden Fahrzeuge wurden total beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Außerdem ist auch noch ein Schaden an der Leitplanke zu verzeichnen, so die Polizei.

Der Gesamtschaden dürfte sich auf circa 50.000 Euro belaufen. Die Bundesstraße 8 war während der Unfallaufnahme und bis zur Bergung der Fahrzeuge in diesem Bereich komplett gesperrt. Die Feuerwehr Iphofen, die zur Bergung der Personen gerufen wurde, übernahm die Verkehrsumleitung.