Der Polizei in Kitzingen wurde in der Samstagnacht (08.05.2021) ein "offensichtlich stark alkoholisierter Jugendlicher" in der Nähe des Bahnhofs in Iphofen (Landkreis Kitzingen) gemeldet. Daraufhin machte sich eine Polizeistreife auf den Weg, um nachzusehen. Die Beamten hätten den Minderjährigen auf dem Parkplatz eines Supermarkts in der Bahnhofstraße angetroffen, heißt es in einer Mitteilung der Polizeiinspektion Kitzingen. 

Doch der Jugendliche zeigte sich ganz und gar nicht erfreut über den Besuch: Er habe sich "sofort aggressiv gegenüber den Beamten" verhalten, schreibt die Polizei. So soll er die Polizisten geschlagen, getreten und bespuckt haben. Dabei habe er die Polizei auch noch "heftigst beleidigt". Durch Zufall seien dann die Eltern des jungen Trinkfreudigen vorbeigekommen, so die Polizei weiter. 

Doch das habe den 17-Jährigen nicht zur Ruhe gebracht, "vielmehr richtete er jetzt seine Aggressionen auch gegen seine Eltern". Daraufhin nahmen ihn die Beamten in Gewahrsam, wogegen sich der Teenager mit Schlägen und Tritten gewehrt habe. Bei seinen Attacken wurden zwei Polizisten leicht verletzt, so die Inspektion. Weil er insgesamt 1,3 Promille im Blut hatte, wurde er in die Jugendklinik der Uni Würzburg gebracht.  Ihn erwarten jetzt Strafanzeigen unter anderem wegen Körperverletzung, Beleidigung und tätlichen Angriff auf Polizeibeamte. Die beiden leicht verletzten Polizeibeamte blieben weiterhin dienstfähig, heißt es. 

Symbolfoto: cocoparisienne/Pixaby