Besser hätten die Iphöfer das Wetter zum Weinkulinarischen Spaziergang am Kirchweih-Wochenende nicht erwischen können. Bei strahlendem Sonnenschein strömten große Gästescharen durch die Altstadt. Kurz vor der Mittagszeit eröffneten Bürgermeister Dieter Lenzer und Weinprinzessin Valentina Dohnal den sprichwörtlichen Feiertag und danach spielte die Bergmannskapelle Knauf ein Standkonzert vor dem Rathaus. "Erleben sie Genussmomente bei Winzern", hatten die Organisatoren die Gäste eingeladen und die Winzerhöfe öffneten ihre Türen mit erlesenen Tropfen.

Dazu spielten das Franconia-Sextett und weitere Musikgruppen und zogen vom Marktplatz aus zu den Weingütern, um weinselige Stimmung zu verbreiten. Vor allem um die Cafes bildeten sich Schlangen und Kaffee und Kuchen waren noch beliebter als die Weinstände. Auf dem Marktplatz gab es Marktbuden mit Flechterzeugnissen, veredelten Früchten, Keramik von der Hüttenheimer Töpferei Seebeck oder Edelstahl-Deko. Dazu passend hatten die Geschäfte zum verkaufsoffenen Sonntag offen, Interessierte folgten Stadtführungen und die Kinder konnten sich am Rummelplatz vergnügen.