Die neue Sitzordnung des Gemeinderats am Donnerstag in der Mehrzweckhalle habe nicht den Zweck, den Hallenboden gleichmäßig abzunutzen, erläuterte Bürgermeister Karl-Dieter Fuchs: Vielmehr werde wohl ab kommender Woche dort ein "Mainstockheimer Impfzentrum" eingerichtet.

Hintergrund sei die Tatsache, dass in der Mainstockheimer Hausarztpraxis vier Ärzte praktizieren. Die Menge des Corona-Impfstoffs werde aber nicht nach Praxis, sondern nach Anzahl der Ärzte verteilt. Die Ärzte in Mainstockheim gehen demzufolge davon aus, 200 Impfdosen pro Woche zu bekommen, die möglichst schnell verimpft werden sollen. Da das in der Praxis kaum möglich sei, stellt die Gemeinde die Halle zur Verfügung.