Ein vermeintlich kleiner Unfall mit Blechschaden hat sich am Sonntag am Sonntag gegen 13.15 Uhr auf dem Gelände einer Tankstelle in der Repperndorfer Straße in Kitzingen ereignet. Ein 40-jähriger Mann wollte nach Angaben der Polizei mit seinem Auto rückwärts ausparken und touchierte dabei leicht einen neben ihm geparkten Pkw.

Die Beamten bemerkten nach eigenen Angaben sehr schnell, daas nicht mangelndes fahrerisches Können oder Unaufmerksamkeit die Ursache des Unfalles war, sondern übermäßiger Alkoholkonsum. Von dem 40-Jährigen sei eine deutliche Fahne ausgegangen und ein Alkotest ergab bei ihm bereits am frühen Mittag einen Wert von 1,92 Promille.

Der Mann, der trotz seiner fast zwei Promille noch ziemlich gerade stand, wurde zur Polizeiinspektion Kitzingen gebracht, wo er sich einer Blutentnahme unterziehen musste. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt und der 40-Jährige dürfte diesen wohl für längere Zeit los sein. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von rund 2000 Euro.