Mit Wut im Bauch, dafür aber ohne Ticket stieg ein 45-Jähriger am Montagmorgen in Würzburg in den ICE, dessen nächster Halt der Nürnberger Hauptbahnhof sein sollte.

Wie die Polizei berichtet, hatte der Mann bereits kurz nach der Abfahrt begonnen, im Zug zu randalieren. Da 45-Jährige keine Ruhe gab, entschloss sich der Zugchef, ihn aussteigen zu lassen.

Am Bahnhof Kitzingen holte eine Streife der Landespolizei den 45-Jährigen aus dem Zug. Den 45-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen Leistungserschleichung.