Als "rücksichts- und verantwortungslos" bezeichnet die Polizeiinspektion Kitzingen einen Vorfall, der sich am Samstag gegen 22 Uhr in Dettelbach ereignete. Eine 44-jährige Frau hatte Gartenabfälle auf ihrem Grundstück verbrannt, was erheblichen Rauch verursachte und die Aufmerksamkeit von Mitbürgern hervorrief.

Vor Ort stellten die Beamten fest, dass die Frau zwei große Haufen Gartenabfälle angezündet hatte. Einer der Haufen lag sogar unmittelbar am Waldrand. Es kam zu starkem Rauch und Funkenflug, was bei der derzeitigen Hitze und Trockenheit eine erhebliche Gefährdung darstellte, schreibt die Polizei in ihrem Bericht. Die Feuerwehr Dettelbach löschte die beiden Haufen mit Gartenabfällen. Die 44-Jährige wurde angezeigt.