Hedwig Kieser wurde am 16. September 1941 im damaligen Krankenhaus Dettelbach geboren und feierte nun ihren 80. Geburtstag. Sie wuchs zusammen mit fünf Geschwistern in Neuses am Berg auf, wo die Eltern Johann und Else Reus als Landwirte und Winzer lebten. Nach dem Besuch der Volksschule besuchte sie die landwirtschaftliche Berufsschule in Dettelbach, die sie als Hauswirtschafterin abschloss.

1959 hatte sie Andreas Kieser aus Stadtschwarzach kennen gelernt, den sie 1965 in der Dettelbacher Wallfahrtskirche heiratete. Aus der Ehe gingen zwei Kinder hervor, die zusammen mit einer Enkelin zum runden Geburtstag gratulierten.

Bereits mit 16 Jahren hatte Hedwig Reus den Vierer-Führerschein gemacht und war von da an immer auch mit schwerem Ackergerät unterwegs. Die Familie betrieb die Landwirtschaft in Stadtschwarzach zuletzt als Lohnunternehmen. Einzige Freizeitgestaltung war für die Jubilarin kreatives Tüfteln und Dekorieren, zu mehr blieb kaum Zeit.

Ehemann Andreas verstarb 2017 kurz nach der Goldenen Hochzeit, die das Paar zusammen mit den Söhnen auf einer Donaukreuzfahrt bis Budapest als erstem Familienurlaub überhaupt feierte. Bis heute steht die Jubilarin sehr früh auf und liest zum Frühstück ihre Tageszeitung, schaut Fernsehfilme an und hört Musik im Radio. Sie freute sich über den Besuch von Bürgermeister Volker Schmitt und zugleich auf die bevorstehende Familienfeier.