Bei einer Feierstunde wurde Harald Schafferhans in sein neues Amt als Rektor der Albert-Schweitzer-Grundschule Albertshofen eingeführt. Die Moderation der Amtseinführung übernahmen die Schüler der Schule.

Bürgermeister Horst Reuther freute sich, dass Harald Schafferhans wieder in Albertshofen angekommen ist. "Wir arbeiten jetzt auf einem kurzen Dienstweg und du hast einen kurzen Weg zum Dienst“, schmunzelte der Bürgermeister. Als nächste große Herausforderung steht die digitale Ausstattung der Schule an.

„Harald Schafferhans ist genau der richtige Mann für diese Aufgabe“, ist sich der Schulamtsdirektor Veit Burger sicher. Durch seine breit gefächerte Erfahrung im Schuldienst und sein organisatorisches Geschick ist es nicht verwunderlich, dass ihm gerade diese Aufgabe anvertraut wurde, mit überzeugender Bereitschaft und Erfolg über die Klassen hinaus, auch auf Landkreis- und Bezirksebene.

Nach dem Abitur am Armin Knab Gymnasium in Kitzingen und dem Lehramtsstudium an der Universität in Würzburg war er im Landkreis Main-Spessart eingesetzt, jetzt kehrte Harald Schafferhans wieder in den Schulamtsbezirk Kitzingen zurück. Nach der Grundschule Buchbrunn folgte er in die Grund- und Mittelschule Volkach als Betreuungslehrer für Referendare und Multiplikator für Schulspiel im Schulamtsbezirk Kitzingen.

Als Konrektor an der Grund- und Mittelschule Marktbreit oblagen ihm Aufgaben im Bereich Schulorganisation und die Planung und Durchführung schulischer Projekte und war Moderator für eine wahrnehmungs- und wertorientierte Schulentwicklung. Dann folgte Harald Schafferhans dem Ruf als Konrektor an die Nikolaus-Fey Grund- und Mittelschule nach Wiesentheid, Dort wurde er mit organisatorischen Verwaltungsaufgaben einer großen Schule betraut und setzte nachhaltige Akzente für das Schulleben.

Seit August ist Harald Schafferhans der Schulleiter der Albert-Schweitzer-Grundschule und seit Dezember Rektor. Er ist stolz auf sein eingeschworenes Team und freute sich sichtlich auf die weitere Zusammenarbeit.

Der Personalratsvorsitzende des Landkreises Kitzingen Andreas Liebald überbrachte seine Glückwünsche in Reimform und Lars Jacob die Glückwünsche des Elternbeirates.„Wissen ist Weisheit“, erinnerte Pfarrer Otto Gölkel. Denn es gilt in der Schule die Fähigkeiten der Wahrnehmung zu schulen und die Details zu entdecken. Mit dem neu gedichteten Lied von Albert Schweitzer und einem Tanz dem Beitrag der Orff-Gruppe mit „Walking and Hopping“ wurde dem neuen Rektor ein herzlicher Empfang bereitet.