Der Ortsverband Kitzingen von Bündnis 90/Die Grünen hat seinen Vorstand neu gewählt und von drei auf sechs Personen erweitert. Die Mitgliederversammlung wurde unter Corona-konformen Bedingungen digital mit anschließender Urnenwahl durchgeführt, teilen die Grünen der Presse mit.

Vorstandssprecherin Eva Trapp wurde in ihrem Amt als Vorsitzende bestätigt. Zuvor stimmte sie die Mitglieder auf den bevorstehenden Wahlkampf für die Bundestagswahl ein. Gedankt wurde laut Mitteilung der langjährigen Vorstandsvorsitzenden Christa Büttner (Kreisrätin und Stadträtin), die nicht mehr antrat und auf den Posten der Kassiererin wechselte. Als neue Vorstandssprecherin wurde die 29-jährige Theresa Sanzenbacher gewählt und mit Eva Trapp eine Doppelspitze bildet.

Ebenfalls einstimmig in den Vorstand gewählt wurden Stephanie Falkenstein als Schriftführerin sowie Michael Zink und Stefanie Schumacher als Beisitzerin. „Mit diesem sechsköpfigen Vorstands-Team können wir noch deutlich schlagkräftiger agieren – und das ist gerade in diesem Klima-Wahljahr besonders wichtig", wird Eva Trapp zitiert. Einsetzen will man sich dafür, dass auch in der Kommunalpolitik andere Prioritäten gesetzt und Anpassungsstrategien an den Klimawandel entwickelt werden. Dafür wollen die Grünen die Bürger und auch den Kitzinger Stadtrat sensibilisieren. 

Die sechs Bewerber stellten sich in einer digitalen Videokonferenz vor. Gewählt wurde anschließend durch reale Stimmzettelabgabe in eine Wahlurne vor dem Kitzinger Stadtteilzentrum. Die Wahlhelfer achteten darauf, dass alle Wahlberechtigten Maske trugen und den gebotenen Abstand einhielten, heißt es am Ende der Mitteilung.