Rot, süß und lockend: Der „süßen Versuchung“ erlegen ist ein 73-jähriger Mann am Samstag, 14. Juni, gegen 16.50 Uhr, beim Vorbeikommen an einem Erdbeerfeld im Bereich des Klosterforstes.

Nachdem er einige Erdbeeren „vom Beet weg“ verkostete und dazu noch einige in eine mitgeführte Plastiktüte steckte, wurde er vom Eigentümer des Feldes überrascht. Das Gratis-Naschen kann nun teuer werden: Obwohl der Beutewert nur rund fünf Euro beträgt, wird laut Polizei gegen den Früchteliebhaber wegen Diebstahls geringwertiger Sachen ermittelt.