Manch einer mag sich über den Engel Aloisius auf der Einladung gewundert haben. Doch nun hat der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) im Dekanat Neustadt/Aisch bei seinem Neujahrsempfang im Erzbischöflichen Jugendamt in Bad Windsheim das Geheimnis gelüftet. Aktive aus der Jugendarbeit sowie Vertreter aus Politik und Kirche erfuhren, dass der BDKJ-Dekanatsvorstand verstärkt spirituelle Angebote in sein Jahresprogramm aufgenommen hat, so die Mitteilung des Verbands, der in der Region Kitzingen im Raum Iphofen und Geiselwind vertreten ist.

Die Arbeitsgruppe „Fromm“ – bei der Klausur im Herbst ins Leben gerufen – hat in kurzer Zeit neue spirituelle Attraktionen für Jugendliche entwickelt: Unter dem Motto „Biken – Kreuz & quer“ findet im Juli eine Radtour auf dem Glaubensweg an der Rothenburger Landhege statt und im November wird ein Höhlengottesdienst unter Tage gefeiert.

Sehr zur Freude von Barbara Lehner, der Vorsitzenden des Dekanatsrats, wird der BDKJ mit einer Projektband aus musikbegeisterten jungen Leuten die Dekanatswallfahrt für Ministranten und Jugendliche attraktiver gestalten, heißt es weiter. Jugendliche können außerdem an der Diözesanjugendwallfahrt von Burg Feuerstein nach Gößweinstein teilnehmen. Eine Ministranten-Wallfahrt nach Rom ist ebenfalls für Teilnehmer ab 13 Jahren geplant.

Trotz des religiösen Schwerpunkts werden bewährte Veranstaltungen im Jahresprogramm des BDKJ Neustadt/Aisch nicht fehlen: das Beachvolleyballturnier, das Dekanats-Ministranten-Fußballturnier sowie ein Kindertag und der Gruppenleitergrundkurs sowie der Sternsinger-Infoabend. Auch auf die Ausbildung und Weiterbildung der ehrenamtlichen Mitarbeiter legt der Dekanatsvorstand Wert.

Beim Neujahrsempfang lobten Ehrengäste das Engagement und den ehrenamtlichen Einsatz des Dekanatsvorstands und der Jugendleiter in den Gemeinden, so die Mitteilung weiter. So wurde mehrfach die deutschlandweite 72-Stunden-Aktion 2013 des BDKJ erwähnt, an der sich vier Gruppen aus dem Dekanat beteiligt haben. Politiker und Kirchenvertreter unterstrichen die Wichtigkeit einer Jugendarbeit für Kinder, Jugendliche wie Gesellschaft. Mit Fotos und Geschichten über gemeinsame Aktionen und der Planung neuer Projekte klang der Empfang weit nach Mitternacht aus.

Das Jahresprogramm mit den Terminen kann unter Tel. (0 98 41) 53 11 angefordert werden und steht im Netz: www.bdkj-eja-nea.de