Für das Götz-Haus am Dettelbacher Marktplatz soll es endlich eine Zukunft geben. Um die Sanierung und Nutzung des Anwesens geht es an diesem Montag, 13. September, im Dettelbacher Stadtrat im Sitzungssaal des Historischen Rathauses.

Das Anwesen war 2012 von der Stadt gekauft worden, seither tat sich am Marktplatz 7 herzlich wenig. Das ändert sich gerade, in dem 1577 erbauten Renaissance-Gebäude soll wieder Leben einziehen. Dieses Leben wollen die Stadträte nun auf den Weg bringen: Die aktuellen Pläne sehen eine Vinothek mit Regionalladen sowie Ferienappartements vor. Dabei soll ein städtebaulicher Sonderfond der Regierung von Unterfranken angezapft werden, der bis 80 Prozent der Kosten abdecken könnte.

Die weitere Tagesordnung: Aufstellung des Bebauungsplanes "Bromberg" in Dettelbach mit Änderung des Flächennutzungsplanes. Außerdem geht es um das Thema Verkehr und eine mögliche Beitrittserklärung der Stadt zu der Initiative "Lebenswerte Städte durch angemessene Geschwindigkeiten". Zudem müssen die Räte entscheiden, ob es für das Feuerwehrgerätehaus in Bibergau einen Um - und Anbau oder einen Neubau geben soll.

Beginn der Sitzung ist um 19.30 Uhr.