Klara Barthelme aus Gaibach feierte ihren 95. Geburtstag. Es gratulierten ihre elf Kinder mit Familien, darunter 20 Enkel und sieben Urenkel. Volkachs Zweite Bürgermeisterin Gerlinde Martin überreichte der rüstigen Seniorin einen Strauß Blumen.

Klara Barthelme hat immer einen Scherz auf den Lippen. „Ich kontrolliere die Bauern, was sie gemacht haben“, schildert die ehemalige Landwirtin den Grund für ihre täglichen Spaziergänge. Viel an der frischen Luft und immer in Bewegung sind ihr Rezept für geistige und körperliche Fitness im hohen Alter. Die Jubilarin ist das Oberhaupt einer echten Großfamilie. Sie kam am 1. Juni 1923 in Gaibach zur Welt. Zusammen mit ihren neun Geschwistern wuchs sie bei ihren Eltern Margarete und Anton Beuerlein auf, die einen landwirtschaftlichen Betrieb und eine Baumschule in dem heutigen Volkacher Stadtteil betrieben.

Sie besuchte die Volksschule in Gaibach, die Berufsschule in Volkach und die Haushaltungsschule in Lülsfeld. Nach dem Tod ihres Vaters 1946 übernahm sie die Landwirtschaft und die Baumschule. 1952 heiratete sie den orthopädischen Schuhmacher Ägid Barthelme aus Sulzheim. Gemeinsam führten sie die Landwirtschaft. Kinder und Haushalt standen bei der Jubilarin im Vordergrund. 1990 verstarb ihr Mann; zwei Jahre später gab sie den Betrieb an Sohn Paul ab. Klara Barthelme besucht regelmäßig die Gottesdienste. Und wenn im Fernsehen ihre Lieblingssendung „Dahoam is dahoam“ läuft, will sie auf keinen Fall gestört werden.