Georg Nürnbergeraus Rüdenhausen feierte 85. Geburtstag. Dazu lösten die Mitglieder des Mittwoch-Stammtisches aus dem Brauereigasthof Wolf ihr Versprechen ein: Sie überraschten den Jubilar mit einer Kutschfahrt durch seinen Heimatort. Pünktlich um 10 Uhr fuhr Rudi Then die Nobelkarosse mit den beiden Kaltblütern zum Anwesen von Georg Nürnberger. Zu Tränen gerührt bestieg der Jubilar die Kutsche. Rechts und links flankiert von seinen beiden Enkeln Christoph und Stefan saß er auf dem höchsten Platz und genoss die Ausfahrt. Die erste Station führte zur Brauerei. Dort lies es sich Braumeister Karl Wolf nicht nehmen, für die fröhlichen Gesellen Bier auszugeben um auf das Wohl des Jubilars anzustoßen. Zweiter Halt war der „Weinkeller am Schloss“, wo es ebenso eine Stärkung in Form eines Silvaners gab. Georg Nürnberger freute sich über die Überraschungen. Besonders gefallen hat ihm das Ständchen seiner Enkel und der Bergmannskapelle der Firma Knauf, bei der er jahrelang das Tenorhorn blies und nahm auch selbst die Trompete in die Hand. Seinen Ehrentag beendete er mit einem Essen mit Familie und Freunden. Car/Foto: Castell-Rüdenhausen