Bernhard Nagler aus Martinsheim feierte seinen 90. Geburtstag. Der am 22. Oktober 1930 in Martinsheim geborene Jubilar war das siebte Kind der Eheleute Christian und Margarete Nagler.

Nach seiner Schulzeit, die wegen der Kriegsjahre anders als geplant verlief, lernte er nach dem Tode seines Vaters im Jahr 1945 wie sein Vater das Wagnerhandwerk. Mit dem Aufkommen der Gummiräder wurde die Arbeit allerdings immer weniger. Deshalb wechselte Nagler in die Landwirtschaft, besuchte die Landwirtschaftsschule in Kitzingen und bewirtschaftete dann einen eigenen Betrieb.

Mit 90 noch im Melkstall

1955 heiratete er Elsbeth Pfeufer, mit der er die Kinder Erna, Ingrid und Herbert bekam. Letzterer führt bis heute die Landwirtschaft weiter. Auch mit 90 Jahren geht Bernhard Nagler noch ab und zu in den Melkstall. Mit seinem E-Mobil fährt er sehr gerne draußen herum und schaut sich auf den Äckern um.

Viele Ehrenämter hatte der Jubilar inne. Von 1960 bis 1978 war er Gemeinderat, anschließend 18 Jahre im Kirchenvorstand. 21 Jahre lang war er Kirchenpfleger und kümmerte sich dabei intensiv um die Glocken und die Uhr. Er wirkte bei der Flurbereinigung mit und war vor allem für den Wegebau zuständig. Lange war er aktives Mitglied im Gesangverein und bei der Feuerwehr.

Zum 90. Geburtstag gratulierten ihm auch neun Enkel und mittlerweile drei Urenkel. Eine Enkelin war extra aus Amerika angereist. Für die Gemeinde gratulierte Bürgermeister Rainer Ott.