Am Dienstag gegen 17 Uhr bemerkte im Pfründhöfchen in Kitzingen eine Hundebesitzerin, wie ihr Hund im hauseigenen Garten an etwas schleckte. Die Frau musste feststellen, dass ein Stück Wurst  vermutlich mit Rattengift eingerieben worden war, wie es im Polizeibericht heißt. Der bislang unbekannte Täter warf wohl zuvor die Wurst über in den Garten. Der Hund erholte sich kurze Zeit darauf wieder, da er nur an der Wurst geschleckt hatte.

Hinweise an die Polizeiinspektion Kitzingen unter Tel.: (09321) 1410.