Bei zwei Diebstählen haben Unbekannte am Wochenende Geldbeutel entwendet. Einmal aus einem Auto, im zweiten Fall war ein auf dem Stuhl vergessenes Portemonnaie verschwunden.

Wie die Polizei mitteilt, hatte es ein Dieb zwischen Freitag, 20 Uhr, und Samstag, 10 Uhr, auf einen Opel Opel abgesehen, der in Wiesentheid in einem Hofraum in der Balthasar-Neumann-Straße, Nähe Rathaus, abgestellt war. Der Unbekannte stahl aus dem Wagen einen Geldbeutel, der laut Eigentümer im Fußraum gelegen hatte.

Bei der Aufnahme des Falles konnten die Beamten nach eigenen Angaben keine Aufbruchsspuren feststellen. Als derjenige, der die Polizei informiert hatte, zum Fahrzeug gekommen war, war die Beifahrertüre nur angelehnt. In dem Geldbeutel befanden sich alle denkbaren Papiere wie Ausweise und Bankkarten. Der Beutewert beträgt rund 170 Euro.

In dem Zusammenhang weist die Polizei erneut darauf hin, keine Wertgegenstände sichtbar in Fahrzeugen zurückzulassen. Eventuell habe sich der Täter Bares als Inhalt des Geldbeutels erhofft, was ihn erst zur Tat animiert hat.

Auf einem Stuhl vergessen hatte hingegen eine 21-Jährige ihren Geldbeutel in der Nacht auf Sonntag, gegen 2.30 Uhr in einem Geiselwinder Schnellrestaurant in der Scheinfelder Straße. Als sie 20 Minuten später zurückkehrte, war die Geldbörse nicht mehr aufzufinden. Neben rund 50 Euro Bargeld enthielt diese ebenfalls persönliche Dokumente. Beutewert: rund 80 Euro.