Erstmal seit Beginn der Corona-Pandemie gestaltet der Kammerchor St. Johannes in größerer Besetzung wieder ein geistliches Konzert in der Pfarrkirche St. Johannes in Kitzingen. Am Freitag, 23. Juli, um 19.30 Uhr singt der Chor unter der Leitung von Regionalkantor Christian Stegmann a-cappella-Werke unter anderem von Joseph Rheinberger, Johannes Brahms, Hugo Wolf und Max Reger. Die besondere Herausforderung für die Mitwirkenden ist es, anspruchsvolle Chormusik im Corona-konformen Abstand von 1,5 Meter gemeinsam zu musizieren, was aber auch einen völlig neuen Klangeindruck des Chores mit sich bringt, teilt Regionalkantor Christian Stegmann mit. Kirchenmusikdirektor Reiner Gaar aus Castell ergänzt das Programm mit Orgelmusik von Louis Vierne, Jean Langlais, Olivier Messiaen sowie einer eigenen Komposition. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erbeten. Es besteht durchgehend FFP2-Maskenpflicht.