Auf der A 3 ist am Freitagnachmittag ein Autofahrer wegen seiner rabiaten Fahrweise negativ aufgefallen. Wie die Verkehrspolizei Würzburg-Biebelried berichtet, hat der schwarze VW Golf andere Verkehrsteilnehmer in Fahrtrichtung Würzburg zwischen der Raststätte Steigerwald und der Anschlussstelle Kitzingen gedrängelt sowie andere Verkehrsteilnehmer genötigt und beleidigt. Eine Verkehrsteilnehmerin hat den Verkehrsrowdy daraufhin angezeigt.

Der Golf-Fahrer mit Straubinger Kennzeichen überholte laut Polizei zunächst einen Motorradfahrer, der auf dem rechten Fahrstreifen fuhr, und die Autofahrerin auf der linken Spur, die später Anzeige erstattete, indem er zwischen dem Auto der Frau und dem Motorradfahrer hindurch fuhr. Der Golf bremste dann stark ab und nötigte somit die beiden Verkehrsteilnehmer zu einem starken Bremsmanöver, um einen Unfall zu vermeiden. Des Weiteren beleidigte er die Geschädigten durch den ausgestreckten Mittelfinger mit beiden Händen, berichtet die Verkehrspolizei.

Während der weiteren Fahrt überholte der Golf-Fahrer mehrfach rechts weitere Verkehrsteilnehmer über den Seitenstreifen und bedrängte und nötigte diese. Der Fahrer des VW Golf war ein junger Mann, auf dem Beifahrersitz befand sich eine junge Frau.

Verkehrsteilnehmer, die durch Überholmanöver des Golf-Fahrers zwischen dem Rasthof Steigerwald und der Anschlussstelle Kitzingen gefährdet, genötigt oder beleidigt worden sind, werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizei Würzburg-Biebelried, Tel. (09302) 9100, in Verbindung zu setzen.