Zehn bulgarische Schüler aus Sliven waren eine Woche lang Gäste am Gymnasium in Marktbreit. Die Stadt liegt am Südrand des Balkangebirges, knapp 100 Kilometer von der Küste des Schwarzen Meeres entfernt. Bereits 2014 hatte eine Gruppe aus Bulgarien Marktbreit besucht und dort das Theaterstück „Der Besuch der alten Dame“ von Friedrich Dürrenmatt aufgeführt. Der Besuch der deutschen Schüler im 2000 Kilometer entfernten Sliven erfolgte im Jahr darauf und jetzt begeisterten beim diesjährigen Austausch die Bulgaren in Marktbreit ihre Gastgeber mit einem Folkloreabend; Volkstänze in Tracht rissen die Zuschauer mit, so die Mitteilung an die Presse. Beeindruckt waren die deutschen Gastfamilien von den sprachlichen Fähigkeiten der Austauschschüler, die dank der 16 Wochenstunden Deutschunterricht im Fremdsprachengymnasium Zachariy Stoyanov sehr gut sind. Zum Besuchsprogramm gehörten noch Ausflüge nach Nürnberg und Würzburg sowie ein Volleyballmatch zwischen deutschen und bulgarischen Schülern, bei dem die deutsche Mannschaft siegte und sich dadurch für das verlorene Spiel im vergangenen Jahr in Bulgarien revanchierte.