In diesen schwierigen Zeiten sind Miteinander und Zusammenhalt wichtiger denn je: Vor allem für Tymur Kutashenko ist jegliche Art von Ablenkung und Normalität eine willkommene Abwechslung. Der Zwölfjährige ist aus Saporischschja in der Ukraine geflohen und wohnt mit seiner Mutter nun bei Familie Hauck in Düllstadt. Seine Leidenschaft: der Fußball! Schnell war klar, dass der SC Schwarzach dem Jungen Fußballschuhe und ein Trainingsoutfit organisiert, damit er sich schnell in der Gemeinschaft eingliedern kann. So trainiert Tymur Kutashenko seit einigen Tagen bei der U13 der Spielgemeinschaft Schwarzach/Dettelbach und Ortsteile. "Wir haben Tymur vom ersten Tag an willkommen geheißen und ihm geholfen, sich so schnell wie möglich zu integrieren. Er soll sich bei uns wohl fühlen und seinem geliebten Hobby ohne Ängste und Sorgen nachgehen. Wir sind froh, ihm jede Woche ein paar Stunden Normalität ermöglichen zu können und unterstützen ihn, wo immer wir können", erklärt Josef Hitzinger, 1. Vorstand des SC Schwarzach.

Von: Nico Eichelbrönner (Pressearbeit, SC Schwarzach)